Kategorie: Biowein aus dem Burgenland

Hast du dich auch schon immer gefragt, was der Unterschied zwischen biologischen und konventionellen ist? Besteht doch beides aus Trauben oder?

Da hast du wohl recht, jedoch gibt es gravierende Unterschiede, die den biologischen Weinbau ökologischer, gesünder, gerechter und sorgfältiger machen. 


Biologischer Pflanzenschutz 🍃

Spritze putzen

Einer der wichtigsten Unterschiede ist, dass im biologischen Weinbau keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel verwendet werden. Das bedeutet, die Pflanzenschutzmittel die wir verwenden können nicht in den Saftfluss der Pflanze eindringen, sie schützen also nur oberflächlich und sind abwaschbar. Konventionelle Pflanzenschutzmittel dringen in den Blattfluss der Pflanze ein und können nicht abgewaschen werden, man isst/trinkt diese also mit.

Save the bees 🐝

Außerdem dürften die Pflanzenschutzpräparate nicht Bienenschädlich sein - Insektizide (Gifte gegen verschiedenste Insekten) dürfen also nicht angewendet werden.  Was wir gegen Schädlinge machen? Ganz einfach, unsere Weingärten sind ein blühendes Paradies für Nützlinge. Dadurch erhalten wir ein Gleichgewicht zwischen Nützling und Schädling, so entstehen keine Schäden durch Insekten und das funktioniert bei uns bestens - seit über 24 Jahren.

Wir verwenden Schwefel und Kupfer als Schutz gegen Fäulnis. Bei Kupfer gilt bei biologischen Wein eine kontrollierte Höchstmenge von 3kg/ha/Jahr. Kupfer ist weder Bienenschädlich noch geht es in den Blattfluss, jedoch erhöht es den Schwermetallgehalt im Boden, was wiederum schlecht für die Bodenlebewesen ist. In der konventionellen Landwirtschaft gibt es keine Höchstausbringungsgrenzen für die Verwendung von Kupfer. Im Burgenland ist es meistens heiß und trocken, weshalb wir glücklicherweise locker mit einer Menge von max. 2kg/ha/Jahr Kupfer auskommen 🍇


 

Boden 🪴

Bei der biologischen Weinproduktion ist der Boden unser Heiligtum und deshalb gehört er mit größter Sorgfalt gepflegt. Als Bio-Weingut müssen wir unsere Weingärten immer in den Fahrgassen zwischen den Stöcken begrünen. Das freut nicht nur das Auge und unsere Nützlinge, sondern auch die Bodenlebewesen. Diese Dauerbegrünung wird bei uns max. alle 2-3 Jahre umgeackert und neu eingesät. Die vielen blühenden Pflanzen lockern mit ihren Wurzeln den Boden, so das Regenwurm und Co. perfekten Boden zum Leben haben.

Natürlich verwenden wir keine Unkrautvernichter wie Glyphosat in unseren wertvollen Bio-Weingarten.

Bei uns ist alles MIST. 💩

Ganz so schlimm ist es nicht, aber wir düngen unsere Weingärten mit dem Mist unserer Tiere (Hühner, Enten und einige Ziegen). Dieser Mist wird kompostiert und regelmäßig im Weingarten ausgebracht und so kommen wichtige Nährstoffe wieder in den Boden und nicht in das Grundwasser. Konventionelle Dünger sind sehr schnell löslich und sofort für die Pflanze verfügbar. Leider kommt es hier nur all zu oft dazu, dass diese Dünger im Grundwasser gelangen, wenn die Pflanzen dieser nicht mehr aufnehmen können. Biologische Düngung mit Mist dauert etwas, denn die vielen Bodenlebewesen müssen erst alles fressen und verdauen, bis es schließlich zur Pflanze kommt - das hat den Vorteil, dass eine Düngung gleich für 2-3 Jahre reicht und durch den langsamen Prozess eine stätige, rationierte Düngung der Pflanze gewährleistet wird. 

 

Von der Gärung in die Flasche 🍾

Tatsächlich gibt es auch grobe Unterschiede in der Kellerei. Auch bei der Weinproduktion gibt es verschiedenste Mittel die zum Abrunden und Haltbarmachen des Weines dienen. Wir verwenden für unsere KLARHEIT Weine folgende Stoffe:

  • Aktiv-Kohle (zum entfernen von zu viel Gerbstoff)
  • biologischer Rübenzucker (damit Frucht-Säure-Alkohol im Gleichgewicht sind)
  • Erbsenprotein (damit sich nach dem Pressen der Trub vom Saft gut absetzt)
  • Bentonit (damit kein weißer Schleier im Wein entsteht)
  • max. 100 mg/hl Schwefel (zur Haltbarmachung von fruchtigen, frischen Weinen)
  • biologische Reinzuchthefe oder natürliche Hefe.

Es sind also maximal 5 Zutaten, abgesehen von den Weintrauben.

Für konventionelle Winzer gibt es zusätzlich zu den bereits aufgezählten Hilfsmitteln, viele hunderte zugelassene Substanzen. Hier einige, die am häufigsten verwendet werden: 

  • Hausenblase (ein Mittel zum Abrunden des Weins, gewonnen von einer bedrohten Fischart)
  • PVPP (Polyvinylpolypyrrolidon - ein synthetischer Kunststoff zur Abrundung des Weines - ist in fast allen Getränken enthalten)
  • gentechnisch veränderte Substanzen (konventionelle Reinzuchthefen, Enzyme, etc.), 
  • Aromatisierte Tannin-Chips (Holzchips, die einen Holzgeschmack im Wein erzeugen, ohne dass dieser im Holzfass gelagert wurde)
  • und viele weitere ...

 

Bei biologischen Wein, kannst du dir immer sicher sein, dass dieser auch allen Bio-Kriterien entspricht, denn Bio-WinzerInnen, wie wir, werden jährlich ausführlich kontrolliert. 

12 Produkte
  • BIO Zweigelt KLARHEIT 2021
    BIO Zweigelt KLARHEIT 2020_Biowein_Burgenland-BioWein Klampfer-Biowein Klampfer
    Verkäufer
    Biowein Klampfer
    Normaler Preis
    von €7,00
    Sonderpreis
    von €7,00
    Normaler Preis
    €7,00
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • BIO Grüner Veltliner KLARHEIT 2020
    Verkäufer
    Biowein Klampfer
    Normaler Preis
    von €6,40
    Sonderpreis
    von €6,40
    Normaler Preis
    €6,40
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • BIO Welschriesling KLARHEIT 2021
    BIO Welschriesling KLARHEIT 2020_Biowein_Burgenland-BioWein Klampfer-Biowein Klampfer
    Verkäufer
    Biowein Klampfer
    Normaler Preis
    von €6,40
    Sonderpreis
    von €6,40
    Normaler Preis
    €6,40
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • BIO Blaufränkisch KLARHEIT 2020
    Verkäufer
    Biowein Klampfer
    Normaler Preis
    von €7,70
    Sonderpreis
    von €7,70
    Normaler Preis
    €7,70
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • BIO Rosé KLARHEIT 2021
    Verkäufer
    BioWein Klampfer
    Normaler Preis
    von €6,40
    Sonderpreis
    von €6,40
    Normaler Preis
    €6,40
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • BIO Riesling URSPRUNG 2018
    BIO Riesling URSPRUNG 2018_Biowein_Burgenland-BioWein Klampfer-Biowein Klampfer
    Verkäufer
    Biowein Klampfer
    Normaler Preis
    von €8,90
    Sonderpreis
    von €8,90
    Normaler Preis
    €8,90
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • BIO Voitl Cuvée URSPRUNG 2020
    Verkäufer
    Biowein Klampfer
    Normaler Preis
    von €10,20
    Sonderpreis
    von €10,20
    Normaler Preis
    €10,20
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • BIO Weißburgunder URSPRUNG 2020
    Verkäufer
    Biowein Klampfer
    Normaler Preis
    von €8,90
    Sonderpreis
    von €8,90
    Normaler Preis
    €8,90
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • BIO Gewürztraminer URSPRUNG 2018
    Verkäufer
    Biowein Klampfer
    Normaler Preis
    von €12,80
    Sonderpreis
    von €12,80
    Normaler Preis
    €12,80
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • BIO Blaufränkisch URSPRUNG 2018
    Verkäufer
    BioWein Klampfer
    Normaler Preis
    von €12,80
    Sonderpreis
    von €12,80
    Normaler Preis
    €12,80
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • BIO Weißburgunder URSPRUNG 2019
    Verkäufer
    Biowein Klampfer
    Normaler Preis
    von €8,90
    Sonderpreis
    von €8,90
    Normaler Preis
    €8,90
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • BIO Voitl Cuvée URSPRUNG 2017
    Verkäufer
    Biowein Klampfer
    Normaler Preis
    von €10,20
    Sonderpreis
    von €10,20
    Normaler Preis
    €10,20
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
Weingut BioWein Klampfer Bewertung auf Falstaff