Lachsforellen Sashimi mit Lauch Sweet-Chili

mit Rosé KLARHEIT

Lachs Sashimi kennt man aber selten wird Sashimi mit Süßwasserfisch gemacht. Ich wollte aber einfach einen regionaleren Ansatz für das japanische Gericht. Deshalb gibt's Lachsforelle und Lauch, statt Lachs und Wasabi.

Zutaten:

für die Sweet-Chili-Sauce:

  • 200 ml Traubensaft
  • Chili-Schoten oder Pulver
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 El Zucker
  • 2 EL Tomatensauce
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  • Für die Sweet-Chili-Sauce Knoblauch und Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden und anschließend mit Traubensaft, Chili in einem Topf köcheln lassen. 
  • Wenn der Knoblauch und die Zwiebel weich gekocht ist, die Tomatensauce, Zucker hinzugeben und  pürieren.
  • Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.
  • Den Lauch waschen und in Ringe schneiden, danach kurz weich braten in einer Pfanne.
  • wenn der Lauch weich ist, von der Platte nehmen und mit Sweet-Chili-Sauce marinieren und auf einem Teller anrichten.
  • Das Lachsforellenfilet in 0.5 cm dicke Tranchen schneiden und am Teller zum Lauch anrichten.

Mahlzeit! 🐟

 

 

Blaufränkisch Rosé KLARHEIT

 

👃 Der Geruch erinnert mich an Himbeere und Blutorange.

👄 Auf der Zunge spüre ich eine lebendige Säure, wie bei den ersten, frischen Himbeeren im Sommergarten und die Würze von grünem Pfeffer kitzelt mich.

 

JETZT BESTELLEN

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen